Coaching für Opfer toxischer Beziehungen und Narzissmus, für ein befreites Leben

Der wichtigste Schritt – Löse dich von narzisstischen Menschen 

Steckst du in einer toxischen Beziehung fest?

Eine toxische Beziehung, wie der Name schon sagt, ist giftig. Sie vergiftet dich und macht dich krank. 

Oft sind es Narzissten, die ihren Partner durch Manipulation, emotionalem Missbrauch und ständiger Abwertung regelrecht an sich binden. 

Ein Machtgefühl und die Sicherheit, dich unter ihrer Kontrolle zu haben. Denn wo willst du denn hin ohne Selbstwertgefühl? 

Ja, am Anfang der Beziehung sind sie noch die wahren Helden. Fürsorglich und liebevoll. 

Doch mit der Zeit entwickelt sich die Partnerschaft zu einem regelrechten Albtraum. Flasche Versprechungen und das Eintrichtern von Schuldgefühlen steht an der Tagesordnung. 

Was viele aber nicht bedenken, es sind nicht nur, Partner, die narzisstische Züge zeigen. Es sind auch sehr oft die engsten Verwandten, die einen über Jahre, ja, sogar über Jahrzehnte hinweg mit Schulzuweisungen und emotionaler Erpressung „foltern“. 

Dieses wird oft aber nicht als Narzissmus oder toxische Verbindung gesehen, da die Eltern z.B. schon immer so waren und es meine Kundinnen als „normal“ betrachten so behandelt zu werden. 

Es ist also nicht zwangsläufig ein Partner, der dir mit narzisstischer Gewalt das Gefühl gibt, dass du ein nichts und niemand bist. 

Wenn du nicht genau weißt, ob jemand in deinem Umfeld eine toxische Wirkung auf dich hat, buche dir ein kostenloses Erstgespräch und wir gehen der Sache gemeinsam auf den Grund.

Narzissmus zerstört jeglichen Selbstwert

Bist du in einer toxischen Verbindung gefangen, fühlst du dich sicher wertlos, klein, dumm und zu nichts zu gebrauchen.

Alles, was du machst, ist falsch, weil du eh nichts kannst. Erst wirst du angebrüllt, klein gemacht und das Ende vom Lied, du bist schuld an allem. Du hast die Schuld an der Reaktion des Gegenübers. Das ist die klassische Schuldumkehr.

Du allein hast diesen Menschen dazu gebracht, so zu sein und so mit dir umzugehen. Und zu guter Letzt, wirst du mit Schweigen bestraft.  

Wieder fühlst du dich traurig und schuldig. Du fühlst dich als schlechter Mensch. Völlig wertlos und ungeliebt. 

„Mich kann keiner lieben, wenn ich so bin.“

Ist die Phase der Demütigung vorbei, beginnt die nächste:

Er/Sie schürt Hoffnung und säuselt dir wieder die Ohren voll, wie groß und stark die Liebe zu dir doch ist. Er/sie kann ohne dich nicht leben und bla bla bla.

Dieses Verhalten, meine Liebe, ist absolut inakzeptabel. Und du musst dir das nicht länger antun. Wahrscheinlich hast du schon jeglichen Selbstwert verloren und dabei bist du eine starke und wunderbare Frau. 

Ich kenne das nicht nur von meinem Partner. Daher weiß ich und verstehe dich, wenn du immer noch das Gute in allem suchst. 

Doch es ist Zeit, dich zu erheben und dich daraus zu befreien.

Wie kann mir ein Coaching helfen, wenn es um eine toxische Beziehung geht?

Emotionaler Missbrauch wird sehr oft unter den Teppich gekehrt, weil keine blauen Flecken zu sehen sind. Doch jeder, der in einer solchen Beziehung gefangen ist oder es mal war, weiß, welche tiefen Wunden diese seelische Folter mit sich bringt. 

Doch erschreckend ist, dass es vielen nicht bewusst ist, dass sie unter emotionalem Missbrauch leiden. Für sie ist es ganz normal runtergemacht zu werden. Für sie ist es ihr Alltag, sich durch die Manipulationen, Demütigungen und Beleidigungen fertig machen zu lassen. 

Viele kennen es nicht anders, da sie unter solchen, oder ähnlichen Umständen schon aufgewachsen sind. 

Ist ein narzisstischer Umgang erstmal fest im Leben vorhanden, lässt dich das in eine gewisse Abhängigkeit fallen. Warum das so ist, ist eine ganz logische Konsequenz dessen, was dir ständig eingeredet wird. Wie oben schon geschildert, bist du an allem Schuld, ein Nichts und kannst froh sein, dass sich die Narzissten in deinem Umfeld noch nicht abgewandt haben. 

Diese Manipulation macht es den Opfern unheimlich schwer, ja beinahe unmöglich sich aus der toxischen Beziehung zu lösen. 

Und genau dabei kann ich dir helfen. Denn auch wenn es dir jemand über Jahre eingeredet hat, du bist wundervoll und hast es verdient aus tiefstem Herzen geliebt zu werden. 

Du investierst viel Zeit in jemanden, der sich selbst nur wohlfühlt, wenn er dich klein halten kann. Er gelobt aber immerzu Besserung und macht Versprechungen, die sowieso nicht eingehalten werden. 

Ist das deine Vorstellung? So ein Leben zu führen? 

Ein Coaching mit mir wird dir also darin helfen, zu erkennen, dass du KEIN Opfer mehr sein musst. Ich helfe dir, dich von den narzisstischen Personen zu lösen und weit zu entfernen. Du wirst sehen, dein Leben wird sich so sehr verbessern, wovon du jetzt nur träumen kannst. 

Auch wenn ihr gemeinsame Kinder habt, du kannst alles schaffen. Und möchtest du wirklich, dass deine Kinder später unter Bindungsangst leiden, oder womöglich in deine Fussstapfen tritt? 

Wenn du innerlich resignierst und nicht bereit bist Grenzen zu setzen, wirst du immer ein Leben als Opfer leben. 

Finde deinen Mut, lass dir helfen und befreie dich! Du hast es verdient. 

Du hast deinen eigenen Anteil dazu beigetragen

Vielen Klienten stößt das bitter auf, wenn ich das sage. Doch das Wichtigste in deinem Leben und die stärkste Kraft, die du besitzt, ist deine Eigenmacht und das Treffen von Entscheidungen. 

Du hast es in deiner Hand, wie dein Leben aussehen soll und vor allem, was du dir in Zukunft weiterhin gefallen lässt. 

Die Schuld seinem Gegenüber zu geben, ist in erster Linie immer einfacher. Doch da darfst du mal genauer hinschauen. Es gibt immer einen Täter und ein Opfer. Verstehe mich nicht falsch. Ich weiß wirklich, wie schwierig das ist, dass alles aus diesem Blickwinkel zu betrachten. Vor allem, wenn man innerlich zerbrochen ist.

Alles voll und ganz nachvollziehbar. Doch wenn diese Person dir doch schon so sehr weh getan hat, die nur Luftschlösser gebaut hat und dich gerne in der Opferrolle sieht, muss das für dich Grund genug sein, diese Beziehung nicht mehr zu wollen. 

Auch das ist leichter gesagt als getan, denn auch wenn du gedanklich jetzt sagst: „Ja, Shadja du hast recht!“, kommen im selben Moment die Ängste hoch. 

  • Verlustangst,
  • Angst davor, allein zu sein,
  • Angst davor, nie wieder einen Partner zu haben,
  • die Angst, dass du das alles nicht schaffen kannst (wurde dir ja auch lange genug eingeredet!)
  • Existenzängste, weil du nicht weißt, wie es weiter gehen kann,

Glaube mir, ich kenne diesen ganzen Ballast. Und es fühlt sich an, als wären die Füße in Beton gegossen. Als hält dich etwas fest. Ja, wenn ich es mal anders sage, der Narzisst in deinem Leben hat ganze Arbeit geleistet. Dein Selbstbewusstsein ist zerstört. 

Und das Schlimme daran? Du hast es zugelassen. Verstehe das nicht als Vorwurf. Denn ich habe es auch jahrelang zugelassen, in der Hoffnung, dass sich doch endlich mal etwas ändert. 

Doch irgendwann kommt der Punkt, an dem du weißt, dass diese Verbindung ein Ende haben muss. 

Beziehung beenden

Menschen in toxischen Beziehungen sind oft so sehr darin gefangen, dass es beim Opfer oft nur noch einen Weg gibt, diese seelischen Schmerzen zu betäuben. Sie geraten in eine Drogensucht oder entwickeln selbst in Persönlichkeitsstörungen. 

Soweit muss es nicht kommen, wenn du dir professionelle Unterstützung suchst. Jemanden, der dich in deine innere Stärke zurückbringt. Und du kannst in demselben Umfeld keine Stärke entwickeln, in der sie dir genommen wurde. 

Es ist wichtig, dass du lernst, deine wahren Gefühle und Bedürfnisse in Ausdruck zu bringen. 

Und ganz wichtig ist auch zu erkennen, dass ein toxischer Mensch nicht nur dein Partner sein kann. Es gibt sehr viele, die auch im hohen Erwachsenenalter noch immer unter den narzisstischen Eigenschaften der Eltern, oder anderen näheren Verwandten leiden. Es ist also dein Recht, wenn nicht sogar deine Pflicht, dich von genau diesen Menschen zu trennen.

Denn auch deine Eltern oder andere Verwandte, oder Geschäftspartner, dein Boss oder sonst jemand, sollte die Macht über dich haben.

Dich dabei zu unterstützen, diese Menschen zu erkennen und dich zu stärken, ist meine Hilfe zur Selbsthilfe. 

Dich dabei zu unterstützen und zu stärken, ist meine Hilfe zur Selbsthilfe. 

Denn wie jedes andere Opfer von narzisstischem Missbrauch wünschst du dir doch sicher auch eine gesunde Beziehung. 

Eine gesunde Beziehung zu dir selbst, zu deinen Mitmenschen und natürlich auch zu einem Partner. 

Diese emotionale Fülle kannst und wirst du aber nur erleben können, wenn du bereit, bist dich von den toxischen Personen zu entfernen. 

Das geht natürlich nicht über Nacht. Das kostet Zeit und Geduld. Doch wichtig ist, die erste Entscheidung, die du für dich und eine Zukunft triffst. 

Der zweite Schritt ist dir Hilfe zu holen von jemandem, der diesen Weg schon gegangen ist. Diese Personen fühlen wie es dir geht und können dir Schritt für Schritt den Weg raus aus dem toxischen Umfeld zeigen. 

Möchtest du eine Beziehung beginnen, mit dir selbst? Um dann tolle Beziehungen zu anderen Menschen zu führen?

Dann reserviere dir ein erstes, kostenloses Kennlerngespräch.

„Was genau ist überhaupt narzisstisch? Bin ich zu empfindlich?“

Wie oft habe ich diese Frage schon gehört. Klar, ich spreche immer von Eigenverantwortung und nicht immer die Schuld überall verteilen, nur um sich aus der Verantwortung zu schleichen. 

Aber, ganz wichtig!!!!

Eigenverantwortung heißt nicht, du musst dir alles gefallen lassen, weil der Gegenüber ja nicht Schuld sein kann. Auch wenn ihr eine Verbindung eingegangen seid, hat niemand das Recht dich zu demütigen und zu unterdrücken. 

Den einzigen, Fehler, den du weiterhin machen kannst, ist es zu dulden, dass man so mit dir umgeht. 

Wenn dir ständig jemand erzählt, was du für ein Nichtsnutz bist, dich mit Ghosting oder Gaslighting bestraft oder im anderen extremen Fall, beginnt mit Stalking, bist du ganz sicher nicht zu empfindlich. 

Vielleicht hilft es dir, dich mal voll und ganz einer Meditation hinzugeben. In der du dich sehen kannst und wieder deine Vorstellung von Partnerschaft, Liebe und Nächstenliebe neu entdeckst. 

Tatsache ist, dass es oft ganz in Vergessenheit gerät, was deine wahren Wünsche und Bedürfnisse sind. 

Warum fällt es dir so schwer, dich daran zu erinnern? 

Ganz klar. Ist deine Beziehung nur noch toxisch..? Und es ist ganz egal, welche Beziehung. Die zu deinen Eltern, deiner besten Freundin, deinem Lebenspartner, Arbeitskollegen, Chef….. Folgt eins – du hast eine toxische Beziehung zu dir selbst. Durch den seelischen Missbrauch und Worte wie:

„Stell dich nicht so an.“ 
„Ach sei doch nicht so, er/sie ist doch schon immer so gewesen.“
„Du bist aber wieder empfindlich!“

Hast du die Verbindung zu dir verloren. Es sind Glaubenssätze, die dich und dein Wesen umformen. Deine Hobbys und Interessen verschwinden im Nebel. Dein wahrer Kern verschwindet. Umso länger du dich in diesen Verbindungen aufhältst, umso weiter entfernst du dich von dir selbst.

Dieser Missbrauch nimmt immer ein Stückchen mehr von deiner wahren Persönlichkeit und lässt es verschwinden. 

Du bist also nicht empfindlich, wenn dich jemand systematisch manipuliert und deinen Wesenskern vernichtet. 

In einer zwischenmenschlichen Beziehung sollte es immer darum gehen, sich gegenseitig zu unterstützen, gemeinsam zu wachsen und sich an erster Stelle so zu akzeptieren wie man ist. D.h. den anderen mit seinen Fehlern (die nun mal jeder hat) zu akzeptieren. 

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch

Öffnungszeiten

Montag – Sonntag:
08:00 – 20:00 Uhr

ADRESSE

Ledergasse 16
73110 Hattenhofen

Telefon

0177 - 2920 - 697

E-Mail

info@coaching-stuttgart.com