Vertrauen ins Leben zu haben, kann dir dabei helfen, in jeder Krise ruhig zu bleiben.

Vertrauen … leichter gesagt als getan!

Ich kann deine Widersprüche tatsächlich hören!

  • Wie soll ich dem Leben vertrauen, wenn mir immer nur so schlimme Dinge passieren?
  • Wie soll ich Vertrauen finden, wenn ich so tief verletzt wurde?
  • Ich will nicht vertrauen, das hat mich bis jetzt immer enttäuscht!
  • Dem Leben zu vertrauen kann ich nicht, ich wurde schon zu oft verletzt!
  • Mir passiert doch eh immer das Gleiche!

Ich kenne diese Gespräche und Gedanken nur allzu gut. Doch hast du dich mal gefragt, wohin dich diese negativen Gedanken gebracht haben? 

Das Verrückte ist ja, unser Gehirn speichert alle Erfahrungen aus der Vergangenheit ab und projiziert diese Vergangenheit in unsere Zukunft. 

Es ist schon mal passiert, also erwarten wir bei der nächsten Gelegenheit, dass es wieder genauso wird und in die Hose geht. 

Das Blöde daran ist nur, wir bekommen immer Recht. Denn unsere Gedanken formen die Zukunft. (Aber das ist nochmal ein anderes Thema. Vielleicht schreibe ich dazu auch noch einen Artikel)

Wenn wir also diesen Gedankengängen verfallen, entsteht ein innerer Druck. Der wiederum verursacht Stress und mit dem Stress kommen Zweifel und Ungeduld. 

Unser Körper reagiert auf diese negativen Gedankengänge genau auf 3 verschiedene Arten:

Flucht, Angriff, Schockzustand!

Und genau diese 3 Arten bekommen wir in vielen Alltagssituationen gespiegelt. 

Eine ungewünschte Situation tritt ein und was machen viele?

Sie flüchten davor. 

Eine Person sagt etwas, das nicht gefällt, was machen die Meisten?

Sie gehen total auf Angriff und teilen erst einmal schön aus. 

Und wie oft habe ich erlebt, dass bei meinen Klientinnen etwas geschehen ist und sie plötzlich absolut handlungsunfähig werden. 

Doch das, was einen in diese Zustände katapultiert, sind immer nur die Erinnerungen an die Vergangenheit. 

Die Angst kommt immer aus deiner Vergangenheit!

Wie komme ich darauf?

Ich nehme jetzt das Beispiel einer Partnerschaft, die Liebe, denn das ist das Thema, wovor sich die Meisten tatsächlich verschließen. 

Mal angenommen, du hättest noch nieeeeee Liebeskummer gehabt. Du hättest noch nieeeee eine unschöne Erfahrung mit einem Partner gemacht. Du hast also keinerlei Erfahrungswerte, nichts in diesem Bezug erlebt und kennst auch aus keinem Film, Geschichte von Freunden oder sonst etwas, dass eine Partnerschaft auch weh tun könnte. 

Wie gehst du dann in diese Verbindung?

Ich sage es dir.

Total befreit, neugierig und lässt es einfach laufen. Es ist ein Vertrauen in das Leben, die Situation und den anderen Menschen. Es passiert einfach und du kannst 100 % geben und 100 % empfangen. 

Denn dein Verstand, dein Schutzmechanismus, kann nichts aus der Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunft projizieren. 

Was ist aber der normale Ablauf?

Deine vorherige Beziehung ist gescheitert, du wurdest verletzt, was für dich und deinen Verstand bedeutet, Liebe ist scheiße und tut weh. 

Was folgt, ist die bekannte Schutzmauer, die dein Herz verschließt und somit kein Herankommen mehr an dich gibt. 

Entweder du fliehst vor dem Gefühl, wieder jemanden zu mögen, du fliehst vor diesem Menschen, wirst vielleicht gemein, weil Angriff die beste Verteidigung ist (das ist im Übrigen totaler Schwachsinn), oder du verfällst in Schockstarre und tust gar nichts mehr. 

Was ist also passiert?

Ein Erlebnis in deiner Vergangenheit lässt dich glauben, du kannst niemandem mehr vertrauen. 

Weder dem Leben noch einem anderen Menschen, oder dir selbst. 

Es ist deine neue Überzeugung geworden. 

Schlecht nur, dass deine Überzeugungen (egal ob positiv oder negativ) sich immer wieder in deiner Realität bestätigen. 

Das heißt wiederum, dass alles, was du mit dir trägst, sich wieder in deinem Leben zeigen wird. 

Egal, ob es Misstrauen oder Zuversicht ist. 

Egal ob es negative Glaubenssätze oder absolutes Urvertrauen sind.

Das, was du fühlst, wovon du überzeugt bist, erschafft deine Realität. 

Und genau das ist der Grund, warum es so wichtig ist, die Vergangenheit loszulassen und wieder zu lernen, dem Leben zu vertrauen. 

Wie schaffst du es also, Vertrauen ins Leben zu bekommen?

Nach gewissen Erlebnissen ist das natürlich nicht einfach mal so gemacht. Denn die Verletzungen sitzen oft sehr, sehr tief und haben ihre Spuren und Narben hinterlassen. 

Man fühlt sich den Dingen so hilflos ausgeliefert und fragt sich, warum man mit solchen Schicksalsschlägen „bestraft“ wurde. 

Also glaube mir, ich weiß ganz genau, was in einem vor sich geht. 

Vertrauen in ein Leben stecken, das einen nur straft und Steine in den Weg wirft? 

Klingt fast schon unverschämt, richtig?

Aber genau diese Glaubenssätze und Überzeugungen gilt es aufzulösen und loszulassen. Deine Vergangenheit liegt nicht umsonst hinter dir. Du kannst sie nicht mehr ändern. Was du aber tun kannst und vor allem auch musst, damit du dem Leben vertrauen kannst, ist, schließe ab mit dem, was war. Lass die Geschehnisse los. 

Das Leben ist nie gegen dich! Das Leben ist immer für dich!

Und du wirst nur vor Aufgaben gestellt, um zu wachsen und dich weiterzuentwickeln. 

In allem, was ist, ist auch immer etwas Positives. Und wenn du das mal erkannt hast, findest du wieder Vertrauen. 

Herausforderungen wird es weiterhin geben. Auch Verletzungen werden stattfinden, aber weißt du was?

Wenn du nicht mehr durch dein Unterbewusstsein zum sofortigen Reagieren gesteuert wirst, sondern du die Situation so emotionslos wie möglich betrachtest, lernst du damit ganz anders umzugehen. 

Es passiert kein nervliches Chaos mehr, es wird keine unbedachte Handlungen mehr geben. Sondern du weißt, dass alles so sein muss, und stellst dir dann die Frage: Was möchte mir diese Situation zeigen? Was darf ich lernen? Wohin möchte mich das Leben bringen?

Glaub mir, das ist ein absoluter Game-Changer und wird dein Leben verändern. 

Vergesse nie deine innere Kraft. Deine innere Führung und dass du darauf vertrauen kannst, dass du nieeeeeeemals vor Aufgaben gestellt wirst, die du nicht schaffen kannst. 

Um die Vergangenheit loszulassen, um dem Leben wieder zu vertrauen, rate ich dir, mit einer Expertin zu sprechen.

Die vielen Traumata, die verankerten Glaubenssätze und das große Misstrauen haben einen so großen Einfluss auf dein Unterbewusstsein, dass du in vielen Situationen wie auf Autopilot läufst. 

Das ist ganz normal und ich kenne das selbst. Es ist einfach die Realität und „man ist eben so“. 

Und da kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, das ist wirklich das Todesurteil für ein glückliches und erfülltes Leben. 

Du funktionierst nur und überlebst. 

Aber du willst doch sicher leben und Lebensfreude spüren?

Weil du schon viele Jahre in dieser „normalen Realität“ lebst, sind für dich deine Reaktionen, Handlungen und Aktionen auch normal. Und dann kommt wieder eine unschöne Situation und sie bestätigt dir wieder deine Überzeugung: „Das Leben ist halt so und ich werde immer gestraft!“

Warum es dann also unabdingbar ist, dir jemanden an deine Seite zu holen?

  • Er hat einen anderen Blickwinkel auf die Situation.
  • Er erkennt, ob du nur wie gewohnt reagierst oder aktiv agierst. 
  • Er kann dir helfen, deine Blockaden zu erkennen und zu lösen. 
  • Die Vogelperspektive, die dir höchstwahrscheinlich im jetzigen Moment fehlt, ermöglicht dir dein
  • Sichtweise und dein Bewusstsein zu erweitern. 
  • Er fängt dich auf, wenn du denkst, du fliegst.
  • Er hilft dir, dein Selbstvertrauen zu finden und zu stärken.
  • Er zeigt dir, dass das Leben auch pure Leichtigkeit sein kann.
  • Er nimmt dir deine Unsicherheit. 
  • Du bist nie allein, denn die Vergangenheit loszulassen tut auch wirklich weh.
  • Hilft dir, deine Intuition zu stärken und unterstützt dich in deiner Selbstverwirklichung.

Ich könnte ewig so weiter schreiben. 

Denn ich weiß, wie schwierig das ist, wenn man es allein macht. Ich habe 15 Jahre dazu gebraucht. Damit du nicht so viele Jahre damit beschäftigt bist, sondern den Schlüssel zum Glück ganz schnell (4 Monate) in deinen Händen trägst, mache ich heute das, was ich mache. 

Möchtest du dich dem Leben gegenüber wieder öffnen und Vertrauen aufbauen, damit du die Sonnenseite entdecken und erkunden kannst, dann melde dich gerne bei mir. 

Ich verspreche dir, wenn du nach den 4 Monaten intensiven Zusammenarbeitens nicht schon ein viel besseres Lebensgefühl hast, machen wir noch 6 Wochen kostenlos weiter. 

So überzeugt bin ich davon. 

Ich freue mich ganz arg auf dich und deinen Wandel, deine zurückgewonnene Lebensfreude und Positivität. 

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch

Öffnungszeiten

Montag – Sonntag:
08:00 – 20:00 Uhr

ADRESSE

Ledergasse 16
73110 Hattenhofen

Telefon

0177 - 2920 - 697

E-Mail

info@coaching-stuttgart.com